Aktuelles

Aktuelle Termine vor Ort und für Online-Meditationen

Dienstag, 2. Juni 18:30 Uhr: Ablösung traumatischer Energien mit anschließender Energieanhebung, es werden automatisch die Traumata abgelöst, die "dran" sind, auch aus parallelen Leben. Findet über Skype statt.
Freitag, 5. Juni 18:30 Uhr: Vollmond-Lichtmeditation - 5 Plätze frei, 30 Euro, findet in Hennigsdorf statt.

 

3. - 5. Juli (ganzes WE): Seminar Universal White Time Healing 1, es sind noch 2 Plätze frei, 395,-- Euro, findet in Hennigsdorf statt

 

Demnächst plane ich wundervolle Zeremonien und Rituale in der Natur. Einzelheiten in Kürze.

 

Schick mir einen Engel

Schick mir einen Engel!

Zwischen dem 21. und 22. März haben die Wesen von oben beschlossen, uns hier auf der Erde zu helfen. Das bedeutet, dass wir seitdem immer mehr Hilfe und Schutz gegen das bedrohliche Virus erhalten haben, aber auch gegen andere Dinge, die wir Menschen geschaffen haben und die uns Schaden zufügen können.

Richte dich auf und strecke deine Hände aus zur Sonne, zum Mond oder zu den Sternen, entweder physisch draußen oder in deinem Geist. Am besten sind deine Handflächen der Sonne, dem Mond oder den Sternen zugewandt. Wenn du mit deinen Händen ein Dreieck bilden möchtest, lasse Daumen und Zeigefinger auf einander treffen, während deine Handflächen von dir weg zeigen. Du kannst auch ein Herz machen, mit deinen Händen und Fingern, wobei sich die Spitze deiner Daumen treffen und sich dann die Nägel der anderen Finger berühren. In diesem Herzen kannst du die Sonne, den Mond oder einen bestimmten Stern umarmen, den du bei der Arbeit verwenden möchtest. Dann sage oder denke: Bitte schick mir einen Engel. Ein Engel von oben, der mich beschützen und mir helfen wird, in dieser Zeit meiner Not. Lass ihn einen göttlichen Schild um mich herum schaffen, der mich sicher und gesund hält (das Beste ist, diese spezifischen Worte zu verwenden).

Wenn du möchtest, schließe dich dann uns Lichtarbeitern an und verbreite diese Hilfe auch an unsere Mitmenschen auf der ganzen Welt. Verwende dann die gleichen Gedanken aus dem obigen Text. Passe es einfach an denjenigen an, an den du es sendest. Sende an Familie, Freunde, Kollegen oder alle auf der Welt. Lasse es für andere strahlen, um ihnen zu helfen und ihnen in diesen Zeiten Hoffnung zu geben. Deine Arbeit macht wirklich einen Unterschied!

Darin liegt keine Religion, nur Mitgefühl, Liebe und Licht.

Von Channie C. Chantara West